KONTAKTIEREN SIE UNS  in Wiesloch

Rufen sie uns an   0176/ 78659769

Hauptstraße 129, 69168 Wiesloch

©2018 by Lotions Eleven

Onkologische Kosmetik

Frau Mattig ist zertifizierte Behandlerin für die Onkologische Kosmetik. Die intensive Schulung erfolgte durch Dr. Meike Streker  (Uni Hamburg, Fachbereich Chemie / Kosmetikwissenschaften)

Krebserkrankung bzw. ihre Behandlung bringen große psychische und körperliche Belastungen und Veränderungen mit sich. Krebstherapien hinterlassen ihre Spuren an der Haut. Haarverlust,  Narben und Hautreizungen durch Medikamente... Mit diesen Veränderungen gilt es zu leben bzw. mit ihnen umzugehen.

Die äußeren, für alle sichtbaren Veränderungen werden häufig als stigmatisierend erlebt, - eine zusätzliche Belastung.  Ein gepflegtes Äußeres trägt viel dazu bei, sich wohl zu fühlen. Sich wohler zu fühlen und sich als attraktiv zu empfinden, steigert das Selbstbewusstsein, hilft Kraft zu schöpfen und fördert letztendlich den Heilungsprozess.

Vor allem Zytostatika, aber auch die neuen so genannten zielgerichteten Medikamente können Veränderungen der Haut hervorrufen wie Trockenheit, Schuppungen, Rötungen, Flecken, Pusteln, allergische Reaktionen, Ausschläge, Entzündungen und Schwellungen. Bis hin zur gefürchteten Ablederung der Haut an Hand- und / oder Fußsohlen.

 

Daneben besteht ein erhöhtes Infektionsrisiko (auch für die Haut), für Hautpilz- und Herpesinfektionen.

 

Diese Nebenwirkungen bilden sich nach der Therapie wieder zurück. Bis dahin gilt es, der Haut mit ihrer gestörten Barrierefunktion besondere Aufmerksamkeit zu schenken.

 

 

Für die Zeit danach ist es wichtig, einige grundlegende Dinge zur Hautpflege, auch in Sachen Inhaltsstoffe oder künftiger kosmetischer Behandlungen zu wissen. Zellwachstumsfördernde Inhaltsstoffe sind ebenso zu meiden, wie Phytoöstrogene und sonstige hormonähnlich wirkende Bestandteile, wie sie häufig in qualitativ hochwertigen Anti Aging Produkten oder Dekolletépflege enthalten sind. Nur, wer in Drogerie und Apotheke kann dazu die kompetente Beratung geben? Es scheitert meist schon an der Unkenntnis der INCI Deklarationen (das Kleingedruckte auf den Kosmetikprodukten).

Wir achten bei der Behandlung auf die Besonderheiten Ihrer Haut. Eingesetzt werden als Präparate ausschliesslich Derma-Membran-Systeme aus hautidentischen Komponenten. Ohne jede unnötige oder Belastende Inhaltsstoffe und allergologisch getestet. Keine Konservierer, keine Emulgatoren, keine Duftstoffe, Allergene, Mineralöle, Paraffine, keine Inhaltstoffe, die als zellteilungsfördernd geltend, keine hormonell wirkenden Substanzen.